Dienstag, 06. November 2018, 19:00 Uhr | Stadtmuseum im Kulturhaus

Roman Knižka & Bläserquintett OPUS 45: "Es ist geschehen und folglich wird es wieder geschehen"

39. Siegburger Literaturwochen

Zu Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland.
In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW

»Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen: Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen
haben.«
(Primo Levi, ital. Schriftsteller und AuschwitzÜberlebender, 1986)

Am 19. April 1945 schworen sich die Befreiten des KZ Buchenwald in einer bewegenden Ansprache den »Nazismus mit seinen Wurzeln« zu vernichten. Doch schon bald nach dem Untergang des NS-Regimes
Adolf Hitlers lebte in Deutschland rechtsextremes Gedankengut wieder auf. Seit 1945 fielen immer wieder Menschen rechtsextremer und rassistischer Gewalt zum Opfer. Seit ihrer Gründung sind in der Bundesrepublik
Deutschland Rechtsextremismus, rechtsextreme Übergriffe, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt und Terror immer wieder Realität. Die Geschichte der extremen Rechte ist bis heute Teil der deutschen Demokratiegeschichte.

Roman Knižka und das Ensemble Opus 45 möchten mit ihrem Programm aus Lesung und Kammermusik dazu anregen, sich mit dieser Problematik auseinanderzusetzen und den Opfern rechter Gewalt in der Bundesrepublik Deutschland zu gedenken. Den musikalischen Kommentar bilden große Werke der Bläserquintett-Literatur
von Paul Hindemith, Pavel Haas und György Ligeti, drei Komponisten, die sich bis zuletzt hartnäckig gegen den faschistischen Terror behaupteten.

Das Ensemble OPUS 45 gründete sich im Jahr 2008 nach einem Berliner Orchesterprojekt. Franziska Ritter (Querflöte), Luise Rummel (Oboe), Steffen Dillner (Klarinette), Benjamin Liebhauser (Horn) und Florian Liebhauser (Fagott) spielen seitdem bundesweit Konzertprogramme mit unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten.

Seit 2010 arbeitet das Ensemble regelmäßig mit Roman Knižka zusammen. Er erlernte an der Dresdner Semperoper den Beruf des Theatertischlers und verließ noch vor dem Mauerfall die DDR. Nach seinem Studium an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum spielte er zunächst am dortigen Schauspielhaus, später dann in zahlreichen TV- und Kinoproduktionen.
Darüber hinaus spricht er Hörspiele sowie Hörbücher und ist auf der Bühne aktiv.

Zurück


Roman Knizka & Bläserquintett OPUS 45

©Jens Koch  

Ticketpreis

Eintritt frei!
Verbindliche Voranmeldung an der Museumskasse erforderlich!


Kontakt

Stadtbibliothek Siegburg
Fachbereich der Stadtbetriebe Siegburg AöR
Griesgasse 11
53721 Siegburg

Telefon:
02241 / 102 7511
Telefax:
02241 / 102 7520
E-Mail:
Stadtbibliothek-veranstaltungen@Siegburg.de