Detlef Beer - Rot

Malerei
17. April bis 19. Juni, Vernissage am 17. April 2016, um 11:30 Uhr

Ausstellung - Beer

© Detlef Beer  

Der in Bonn lebende Braunschweiger Künstler Detlef Beer hat in den vergangenen 20 Jahren in seinen malerischen Arbeiten 3 große Werkgruppen mit zunächst gelben, dann blauen und zuletzt roten Bildern erarbeitet.
Die roten Bilder werden nun erstmals  im Zusammenhang mit den seit 2010 entstandenen großen Formaten als Kern der Ausstellung gezeigt, wobei ein Großteil  bisher noch nicht ausgestellt wurde. In einer Hängung mit weiten  Abständen zwischen den  Bildern können sich die roten symmetrisch formatmittig gesetzten Formen aus Kreisflächen und Rundungen frei aus dem Bild heraus  in den Raum entwickeln. Dabei kann der Betrachter sowohl die Klarheit der einfachen roten Formen der Einzelbilder nachvollziehen und gleichzeitig über diverse Blickachsen miteinander  verbinden und  in verschiedene Beziehungen setzen.
In starkem Kontrast zu den exakt gemalten roten Formen stehen innerbildlich in lockeren Schwüngen gemalte lasierende Bahnen in weiß – grau, die wie aus einem Hintergrund die roten Formen vibrierend nach vorne treten lassen – aus dem Bild heraus dem Betrachter entgegen. Auch fließen die großflächig mit 1 Meter breitem Pinsel gemalten, verhalten sich ausbreitenden weiß – grauen Bewegungen aus den Bildern heraus in die großen, freigelassenen Abstände der weißen Ausstellungswände zwischen den  reduziert gehängten Bildern. Es entsteht ein leicht schwingender Bildraum, aus dessen kontemplativer Ruhe aus Weiß und Grau, die roten Formen sich punktuell in den Raum entfalten.

Anläßlich dieser Ausstellung hat Beer für eine Ecksituation zweier angrenzender Wände seine im vergangenen Jahr begonnene Typologie der „Transdiptychen“ weiterentwickelt und ein großes Doppelbild gemalt, das über Eck gehängt wird. So werden die bisherigen roten Großformate um einen neuen Aspekt erweitert und die einzelnen Arbeiten der Situation der verschiedenen Blickachsen der Ausstellungsräume entsprechend miteinander verbunden.


Ausstellung - Beer 02

© Detlef Beer  

Weiterführende Links