Heinz Mack - Das grafische Werk

27. Januar 2019 bis 17. März 2019

Bild - Ausstellung Mack 2019

Heinz Mack, "Klaviatur", 2018 © Atelier Mack, Foto: Jack Kulcke; VG Bild-Kunst, Bonn 2018  

Heinz Mack (*1931), Mitbegründer der international renommierten Gruppe ZERO, mehrfacher documenta-Teilnehmer und Vertreter der BRD auf der Biennale von Venedig, befasst sich intensiv mit dem Thema Licht und den durch Licht-Vibrationen entstehenden Erscheinungen. Das grafische Werk, das von Anbeginn autonom neben den anderen Gattungen steht, ist von großer Vielfalt und Spontaneität geprägt. In der Ausstellung werden die grafischen Arbeiten Heinz Macks in einem retrospektiven Querschnitt präsentiert, darunter der größte Siebdruck des Künstlers, der 2018 im Format 140 x 180 cm mit 120 Sieben entstand.

Mit freundlicher Unterstützung der Galerie Breckner, Düsseldorf

Ein Teil der Ausstellung war im Katholisch Sozialen Institut (KSI) auf dem Michaelsberg.